Rodur Trio

 

 

 

 

In der reichen Klassik-Landschaft Berlins und Deutschlands hat sich das Trio Rodur hervorragend bewährt, und zwar schon seit mehreren Jahren im Rahmen des Festivals “Klassiktage Berlin”.

 

So haben die drei Musiker, die unter anderem in Berlin, Bukarest und den USA ihr Studium absolviert haben, das Berliner Publikum mit ihrem außergewöhnlichen Können als Kammermusiker begeistert, mit unter anderem den Integralen von Beethovens Streichtrios. Auch spezielles Repertoire, wie die Integrale von den Kammermusikwerken von Prinz Louis Ferdinand von Preußen , hat das Rodur Trio zum neuen Leben erweckt, dessen Neuaufführungen im Bodemuseum und im Schloß Köpenick stattfanden.

 

Die Mitglieder des Trios, Madeleine Pitu-Jokisch, eine virtuose und die Tiefe der Musik ergründende Pianistin, ist auch solistisch in Berlin zu erleben; Theresia May, Violinistin bis ins Knochenmark, deren Musik vor Energie und Fantasie strotzt, ist in vielen Sälen in Deutschland zu hören; Radu Nagy, ein facettenreicher Cellist mit langjähriger kammermusikalischen Erfahrung – sie alle kreieren ein Ensemble, das begeistert, bereichert und der Zukunft gehört.